Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa

Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa
Hersteller: Bruna Giacosa
Ort: Neive (Cn) - Piemonte
Land - Gebiet: Italien - Piemont
Adresse: Azeinda Agricola Falleto, Bruna Giacosa, 12057 Neive (Cn) - Piemonte

Bruno Giacosa war einer der einer der großen Winzer der Langhe und zusammen mit Angelo Gaja der Wegbereiter für den langwierigen, letztendlich aber fulminanten Aufstieg des Piemonts in die erste Liga der interessantesten Weinregionen weltweit.

Mitte der 1960er Jahre füllte er seinen ersten Wein, zu einer Zeit, in der die Nachfrage, freundlich ausgedrückt, recht bescheiden war. Seine ersten Weine waren Lagenweine, mit den Barbaresco Asili, Santo Stefano und Rabaja war er einer der Vorreiter zu einer Zeit, als alles mehr oder weniger zusammen in einen Tank kam. Reben hatte er zu diesem Zeitpunkt keine, er kaufte für die großen Erzeuger des Piemonts Trauben von unterschiedlichsten Winzern und einen Teil für sich.

Damit setzte er die Familientradition fort, denn schon sein Vater und Großvater waren als „Commerciante“ in der Region unterwegs. Von ihm erfuhr Bruno erst spät, dass bereits sein Großvater Carlo für dessen Weine höchste Prämierungen bei internationalen Vergleichen erhalten hatte. Während der Weltwirtschaftskrise konnte Brunos Vater keine ähnlichen Erfolge verbuchen. Die ökonomischen Umstände zwangen ihn zu einem Rückschritt, es fanden nur Trauben und Faßweine einen Käufer.

Für seinen Sohn hatte er andere Pläne. Mit ihm besuchte er immer wieder Weinberge und die Keller der Traubenbauern zwischen Barbaresco und Barolo. Bruno konnte bereits von Kindesbeinen unheimlich wichtige und prägende Eindrücke gewinnen. So lernte er schon in frühester Jugend die Unterschiede zwischen guten und schlechten Trauben, wertvollem und billigem Wein zu erfassen. Seine perfekten Kenntnisse der Lagen und damit verbunden die großen Unterschiede hinsichtlich Charakter und Qualität waren sicherlich sein Schlüssel zum späteren Erfolg als Winzer.

Dieser Traum erfüllte sich viel später, erst 1982 kaufte er die Azienda Agricola Falletto in Serralunga, Anfang der 1990er Jahre weitere Lagen in Barbaresco (Asili und Rabaja) und wenig später La Morra. Aktuell verfügt das Weingut über 22 Hektar Rebfläche. Qualität stand für ihn immer an erster Stelle, auch wenn sie zu Lasten der Quantität ging. Seine radikale Mengenreduktion ist legendär. Was bei ihm ins ‚Kröpfchen‘ kam hätte anderen Winzern Tränen in die Augen getrieben. Aber der Erfolg gab ihm Recht, die Qualität war und ist phänomenal und neue Jahrgänge werden binnen kurzer Zeit ausverkauft.

Bruno Giacosa Aushängeschild waren die Weine aus der berühmten Lage Falletto Vigna Le Rocche, vor 2017 auch als Le Rocche di Falletto etikettiert. Diesen Weinberg konnte er 1982 erstehen. In diesem Bereich der Barolo DOCG entstehen wohl die kräftigsten und dichtesten Nebbioli überhaupt. Daher erscheint es oft fast wie ein Wunder, wenn sich einem beim Verkosten die enorme Eleganz dieser Weltklasseweine offenbart. Dabei sind sie unglaublich langlebig und beweisen so Jahr um Jahr das es sich bei ihnen um absolute Klassiker handelt.

Besonders verdient gemacht hat sich Bruno Giacosa um den Erhalt der Rebsorte Arneis. Das Weingut war eines der ersten, dass in frühen 1970er Jahren die fast verschwundene Rebsorte Arneis, auch „weißer Barolo“ genannt, wieder hoffähig machte. Bruno trieb die Produktion im festen Glauben an das Potenzial dieser Rebsorte voran. Bereits in den 1980er Jahren nahm die Nachfrage deutlich zu, bis zum Jahr 2010 hat sich die Anbaufläche um 60 % vergrößert. Auch hier bewies Bruno Giacosa Weitsicht und der Erfolg freute ihn um so mehr, weil er viel Wert auf einen einzigen Weißwein legte. Kein Wunder daß er Jahr für Jahr zu den besten Arneis zählte und oftmals entsprechend früh ausverkauft war.
Bruno Giacosa gehörte zur alten Schule der Weinmacher, neumodischer Schnickschnack: Fehlanzeige. Oder erst nach langwierigem Versuchen. Die Weine kommen ins Fuderfaß und längst nicht alle Jahrgänge werden verkauft. Nur die Weine aus besten Jahren verlassen das Weingut unter dem Namen Azienda Agricola Falletto und dann steht sie für große, langlebige Weine, die nicht nur viel Zeit benötigen, sondern erst nach 10, 15 Jahren Reifezeit einen unglaublichen Trinkspaß bereiten. Jesn Priewe schrieb dazu sinngemäß: Wer die Barolo von Bruno Giacosa nicht kennt, kann bei dem Thema nicht mitreden.

Es gibt auch Weine, die schneller trinkbar sind. Sie werden aus zugekauften Trauben hergestellt und kommen unter dem Namen Bruno Giacosa auf den Markt. Wer meint, hier nur zweite Wahl zu erhalten, täuscht sich. Ausdrücklich muß darauf hingewiesen werden, daß bei Giacosa hier nicht nur die absolute Spitzenqualität zum entsprechenden Preis produziert wird. Die Basis ist ebenso sehr zu empfehlen, auch wenn die Preise aufgrund der großen Nachfrage etwas höher sind als im Piemont üblich. Sein herrlich saftiger Roero Arneis ist so ein Wein, der ‚einfache‘ fruchtige Dolcetto ebenso wie der zupackende Barbera.

2004 stieg seine Tochter Bruna in das Weingut ein, 2008 übernahm sie die Leitung nachdem Bruno bedingt durch sein Alter und Gesundheit in seiner Leistungsfähigkeit beeinträchtigt war.

Bruna Giacosa führt nach dem Tod von Bruno Giacosa im Januar 2018 den Betrieb alleine weiter.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Produkte von Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa

Weißwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
91+ / 100 Punkten
Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa - 2018 Roero Arneis DOCG
19,01 € *
Inhalt 0.75 Liter (25,35 € * / 1 Liter)
Rotwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
91+ / 100 Punkten
Rotwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
91 / 100 Punkten
Antonio Galloni Vinous
90 / 100 Punkten
Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa - 2011 Barbaresco DOCG Albesani Santo Stefano, Casa Vinicola Bruno Giacosa
106,74 € *
Inhalt 0.75 Liter (142,32 € * / 1 Liter)
Rotwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
97 / 100 Punkten
Rotwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
93+ / 100 Punkten
Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa - 2012 Barolo DOCG "Faletto"
151,09 € *
Inhalt 0.75 Liter (201,45 € * / 1 Liter)
Rotwein

Auszeichnungen

Antonio Galloni Vinous
96 / 100 Punkten
Robert Parker ‚the wine advocate‘
95 / 100 Punkten
Az. Agr. Falletto, Bruno Giacosa - 2011 Barbaresco DOCG Riserva Asili di Barbaresco rotes Label
282,69 € *
Inhalt 0.75 Liter (376,92 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen