Black Forest Distillerie

Hersteller: Black Forest Distillerie
Land - Gebiet: Deutschland - Schwarzwald
Adresse: Äußerer Vogelsberg 7 72290 Loßburg

Monkey 47, der Gin, der die Welt erobert.

Die Geschichte zu diesem Gin ist ein wenig kurios und sollte mit einem Augenzwinkern erzählt werden.

Also, es war einmal ein britischer Soldat im Range eines Commanders der Royal Airforce. Der in Indien geboren Sohn eines Diplomaten kam 1945 ins zerstörte Berlin und setzte sich für Berliner Zoo ein. Er übernahm die Patenschaft für einen kleinen Affen mit dem Namen Max. Nachdem seine Dienstzeit zu Ende war verschlug es ihn nicht zurück ins ferne Indien sondern in den nah gelegenen Schwarzwald. Dort übernahm er einen Gasthof, taufte ihn auf den Namen „Zum wilden Affen“ und hatte Durst. Durst auf Gin, wie angeblich jeder Brite.

Er probierte, experimentierte, verwarf, tüftelte weiter, naja, was letztlich aus ihm und dem Gin geworden ist, weiß keiner so genau.

Bei der Renovierung des Gasthofes tauchte, angeblich, eine Kiste auf. Darin enthalten eine Flasche, eine Zutatenliste, die Skizze eines Affen und das von Hand erstellte Etikett: „Max the Monkey, Schwarzwald Dry Gin“.

Diese Idee griff Alexander Stein, Sproß der alten Brennerfamilie Stein (u. a . Fernet Branca) zusammen mit dem Brennmeister Christoph Keller auf. 2010 kamen, nach knapp zwei Jahren intensiver Verkostungen, die ersten 2500 Flaschen auf den Markt. Und die Nachfrage reißt seitdem nicht ab, aus anfänglich wenigen tausend Flaschen sind erheblich mehr geworden, Barkeeper und Ginfreunde aus aller Herren Länder reißen ihm den Stoff förmlich aus den Händen.

Den Ritterschlag bekam der Gin bereits im Jahr 2011 bei der „International Wine & Spirit Competition“ (IWSC). 337 verschiedene Gins aus 33 Ländern rangelten um die begehrte Goldmedaille. Und der Monkey 47 bekam sie. Nicht wegen seiner 47% Alkohol, sondern wegen der 47 Zutaten die so perfekt miteinander verbunden sind, daß es der Jury den Atem verschlug.

Hergestellt wird dieser Gin übrigens von der Edelobstbrennerei Stählemühle, die für extrem hochwertige Brände berühmt ist. Der Verkauf erfolgt unter dem Namen Black Forest Distillerie.

Die Rezeptur für den Monkey 47 ist umfangreich, ein Drittel der Zutaten kommt aus dem Schwarzwald, dazu das klare und weiche Wasser der hauseigenen Quelle und Preißelbeeren, ein Novum bei der Herstellung von Gin. Die Reifezeit im Steingutbottich vervollkommnet diesen Gin.

Für den Monkey 47 werden Bestandteile von genau 47 handverlesenen Pflanzen verwendet: Akazie, Angelikawurzel, Bitterorange, Brombeere, Kalmus, Mandel, Kardamom, Cassia, Kamille, Zimt, Zitronenverbene, Nelken, Koriander, Cranberrys, Kubeben, Hundsrose, Holunder, Ingwer, Paradieskörner, Weißdornbeeren, Bisameibisch, Straucheibisch, Heckenkirschen, Jasmin, Wacholder, Kaffirlimette, Lavendel, Süßholz, Preiselbeere, Goldmelisse, Muskatnuß, Iris germanica, Piment, Pomelo, Hagebutte, Salbei, Schlehe, Fichtensprossen, Zitrone, Zitronenmelisse, Zitronengras.

Wer mitgezählt hat, merkt: Das sind noch keine 47 Zutaten. Was durchaus verständlich ist, sonst könnte jeder diesen Gin nachbauen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Produkte von Black Forest Distillerie

Zuletzt angesehen