Klein, aber fein: Das Ahrtal.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Roséwein
Weingut Adeneuer - 2018 Rosé feinherb
9,65 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,87 € * / 1 Liter)
Rotwein
Weingut Adeneuer - 2019 Blanc de Noir trocken
10,63 € *
Inhalt 0.75 Liter (14,17 € * / 1 Liter)
Rotwein
2018 Ahrweiler Spätburgunder
10,63 € *
Inhalt 0.75 Liter (14,17 € * / 1 Liter)
Weißwein
Weingut Adeneuer - 2016 Weißburgunder trocken
9,65 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,87 € * / 1 Liter)

Klein, aber fein: Das Ahrtal.

Das Ahrtal ist das viertkleinste deutsche Anbaugebiet, aber DAS Rotweinparadies in Deutschland. Über 84% der Rebfläche sind mit roten Reben bestockt. Der Schwerpunkt liegt mit über 60% Anteil eindeutig auf dem Blauen Spätburgunder, gefolgt von Blauem Portugieser (7,7%) und Frühburgunder (6,5%). Bei den wenigen weißen Rebsorten liegt Riesling an der Spitze (7,7%), gefolgt von Müller-Thurgau (2,7%) und Weißem Burgunder (1,8%).

Steile Lagen und die Ausrichtung nach Süden ermöglichen auch in dem weit nördlich gelegenen Anbaugebiet die Erzeugung von exzellenten Weinen, hier sind einige der besten deutschen Weingüter wie Meyer-Näkel, Stodden, Adeneuer, Burggarten, Deutzerhof und Kreuzberg zu Hause.

Der Terroirgedanke war hier immer sehr ausgeprägt und wird in den kommenden Jahren weiter entwickelt werden. Großartige Lagen wie Rosenthal, Gärkammer, Kräutergarten, Pfarrwingert oder Sonnenberg bieten die besten Voraussetzungen.

Dies ist auch für den Weinstil zu erwarten, die besten Betriebe setzen verstärkt auf mehr Frische, Eleganz und Finesse. Sicherlich wird diese Entwicklung von der jungen, frisch ausgebildeten Winzergeneration befördert werden.

Klein, aber fein: Das Ahrtal. Das Ahrtal ist das viertkleinste deutsche Anbaugebiet, aber DAS Rotweinparadies in Deutschland. Über 84% der Rebfläche sind mit roten Reben bestockt. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Klein, aber fein: Das Ahrtal.

Klein, aber fein: Das Ahrtal.

Das Ahrtal ist das viertkleinste deutsche Anbaugebiet, aber DAS Rotweinparadies in Deutschland. Über 84% der Rebfläche sind mit roten Reben bestockt. Der Schwerpunkt liegt mit über 60% Anteil eindeutig auf dem Blauen Spätburgunder, gefolgt von Blauem Portugieser (7,7%) und Frühburgunder (6,5%). Bei den wenigen weißen Rebsorten liegt Riesling an der Spitze (7,7%), gefolgt von Müller-Thurgau (2,7%) und Weißem Burgunder (1,8%).

Steile Lagen und die Ausrichtung nach Süden ermöglichen auch in dem weit nördlich gelegenen Anbaugebiet die Erzeugung von exzellenten Weinen, hier sind einige der besten deutschen Weingüter wie Meyer-Näkel, Stodden, Adeneuer, Burggarten, Deutzerhof und Kreuzberg zu Hause.

Der Terroirgedanke war hier immer sehr ausgeprägt und wird in den kommenden Jahren weiter entwickelt werden. Großartige Lagen wie Rosenthal, Gärkammer, Kräutergarten, Pfarrwingert oder Sonnenberg bieten die besten Voraussetzungen.

Dies ist auch für den Weinstil zu erwarten, die besten Betriebe setzen verstärkt auf mehr Frische, Eleganz und Finesse. Sicherlich wird diese Entwicklung von der jungen, frisch ausgebildeten Winzergeneration befördert werden.

Zuletzt angesehen