Domaine Jean Macle

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weißwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
93 / 100 Punkten
Domaine Jean Macle - Macvin du Jura
30,22 € *
Inhalt 0.75 Liter (40,29 € * / 1 Liter)
Weißwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
(93 - 94) / 100 Punkten
Domaine Jean Macle - 2015 Côtes de Jura Tradition
30,22 € *
Inhalt 0.75 Liter (40,29 € * / 1 Liter)
Weißwein
Domaine Jean Macle - 2016 Côtes de Jura Chardonnay 'Sous Voile'
27,78 € *
Inhalt 0.75 Liter (37,04 € * / 1 Liter)

Man schreibt das Jahr 1850, Allan Pinkerton gründet seine später weltberühmte Detektei in Chicago und Jean Macle eröffnet sein eigenes Weingut.

Die Domaine Macle mit aktuell 12 Hektar Rebfläche wird seit 1995 in der 7. Generation von Laurent Macle geführt. Laurent arbeitet wie seine Vorfahren, nur mit minimalem Einsatz von Schwefel und ohne Enzyme oder chemischen Hilfsmitteln. Er läßt die Weine vor dem Verkauf deutlich länger reifen als es die AOC Bestimmungen vorschreiben, denn die besten Qualitäten können vorzüglich bis zu einem halben Jahrhundert reifen.

Zwei Drittel der Rebfläche ist mit Chardonnay für den Côte de Jura AC bestockt, dazu kommen vier weitere Hektar (und damit knapp zehn Prozent der gesamten AOC) innerhalb der AOC Château Chalon. Die Rebsorte Savagnin ist hier vorgeschrieben. Aus ihr wird der Vin Jaune produziert, ohne Zweifel darf er als der Urvater der mehr oder weniger stark oxidativ ausgebauter Orangeweine gelten. Der oft gezogene Vergleich zu Sherry hinkt ein wenig, denn dem Vin Jaune darf grundsätzlich kein Alkohol zugesetzt werden.

Für Vin Jaune ist eine Lagerzeit von sechs Jahren Pflicht, dazu kommen mindestens 3 Monate in Barriquefässern. Ein nicht unerheblicher Teil des Weines verdunstet in dieser Zeit, bis zu 40%, was den etwas höheren Preis erklärt. Exklusiv für den Vin Jaune gibt eine Flasche mit 620 ml Inhalt und dem Namen Clavelin.

Die Rebsorte Savagnin liefert sehr eigenständige Weine, das Aromenspektrum ist nur schwer zu imitieren und zu übertreffen. Sein eigenständiges Aroma erhält er alleine durch die Rebsorte und den sehr langen Ausbau im Barrique, etwas über sechs Jahre müssen es schon sein.
Vin Jaune wird nur in besonders guten Jahren produziert, denn die Anforderungen an den Wein sind sehr hoch. Was den sehr hohen Ansprüchen nicht genügt, landet im „normalen“ Côte du Jura.

Man schreibt das Jahr 1850, Allan Pinkerton gründet seine später weltberühmte Detektei in Chicago und Jean Macle eröffnet sein eigenes Weingut. Die Domaine Macle mit aktuell 12 Hektar Rebfläche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Domaine Jean Macle

Man schreibt das Jahr 1850, Allan Pinkerton gründet seine später weltberühmte Detektei in Chicago und Jean Macle eröffnet sein eigenes Weingut.

Die Domaine Macle mit aktuell 12 Hektar Rebfläche wird seit 1995 in der 7. Generation von Laurent Macle geführt. Laurent arbeitet wie seine Vorfahren, nur mit minimalem Einsatz von Schwefel und ohne Enzyme oder chemischen Hilfsmitteln. Er läßt die Weine vor dem Verkauf deutlich länger reifen als es die AOC Bestimmungen vorschreiben, denn die besten Qualitäten können vorzüglich bis zu einem halben Jahrhundert reifen.

Zwei Drittel der Rebfläche ist mit Chardonnay für den Côte de Jura AC bestockt, dazu kommen vier weitere Hektar (und damit knapp zehn Prozent der gesamten AOC) innerhalb der AOC Château Chalon. Die Rebsorte Savagnin ist hier vorgeschrieben. Aus ihr wird der Vin Jaune produziert, ohne Zweifel darf er als der Urvater der mehr oder weniger stark oxidativ ausgebauter Orangeweine gelten. Der oft gezogene Vergleich zu Sherry hinkt ein wenig, denn dem Vin Jaune darf grundsätzlich kein Alkohol zugesetzt werden.

Für Vin Jaune ist eine Lagerzeit von sechs Jahren Pflicht, dazu kommen mindestens 3 Monate in Barriquefässern. Ein nicht unerheblicher Teil des Weines verdunstet in dieser Zeit, bis zu 40%, was den etwas höheren Preis erklärt. Exklusiv für den Vin Jaune gibt eine Flasche mit 620 ml Inhalt und dem Namen Clavelin.

Die Rebsorte Savagnin liefert sehr eigenständige Weine, das Aromenspektrum ist nur schwer zu imitieren und zu übertreffen. Sein eigenständiges Aroma erhält er alleine durch die Rebsorte und den sehr langen Ausbau im Barrique, etwas über sechs Jahre müssen es schon sein.
Vin Jaune wird nur in besonders guten Jahren produziert, denn die Anforderungen an den Wein sind sehr hoch. Was den sehr hohen Ansprüchen nicht genügt, landet im „normalen“ Côte du Jura.

Zuletzt angesehen