Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut

Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut
Hersteller: Weingut Peter Jakob Kühn
Leitspruch: Wein im ursprünglichen Sinn
Ort: Oestrich-Winkel
Land - Gebiet: Deutschland - Rheingau
Adresse: Weingut Peter Jakob Kühn, Inhaber Peter Jakob Kühn, Mühlstraße 70, 65375 Oestrich-Winkel

Das Weingut der Familie Kühn ist seit vielen Jahren eine der besten Adressen in Deutschland. Das Weingut ist fest verwurzelt in der Gruppe der von DEMETER zertifizierten Weinproduzenten und die Qualität der Weine steht für sich.

In den letzten Jahren wurden großartige Weine erzeugt, es gibt eigentlich keinen Wein der mit weniger als 90 Punkten bewertet wird. Bereits die Basis, der Jacobus, benannt nach dem Gründer des Weingutes, bietet exzellenten Trinkspaß zum noch erschwinglichen Preis.

Peter Jakob Kühn wagte 1991 als einer der ersten Winzer die Umstellung auf naturnahe Bewirtschaftung. Aus dem Kollegenkreis schlug im damals nahezu geschlossen vollkommenes Unverständnis entgegen. Keine Chemie, soweit im Norden, das kann nicht gutgehen.

Aber der langfristige Erfolg gibt Peter Jakob Kühn recht, auch wenn die Umstellung für ihn nicht einfach gewesen ist. Mittlerweile gehört diese Art der Bewirtschaftung im Weinbau zum guten Ton.

Seit 2004 hat das Weingut noch einmal nachgelegt und arbeitet nach den Prinzipien von Rudolf Steiner und ist DEMETER zertifiziert.

Wer sich den damit verbundenen Aufwand „antut“ meint es ernst und legt nicht nur Wert auf die Urkunde hinter Glas, sondern lebt es jeden Tag mit Überzeugung. Im Weingut Peter Jakob Kühn wird daher mit Leib und Seele an der Herstellung naturbelassener, bekömmlicher und unbelasteter Weine von Spitzenqualität und höchster Reinheit gearbeitet.

1786 gründete Jacobus Kühn das Weingut, mit Peter Jakob Kühn haben 11 Generationen Wein produziert. Bei allem was er heute tut, denkt er schon an die nächsten Generationen. Peter Jakob Kühn: „Qualität ohne Nachhaltigkeit ist im Weinbau undenkbar: Nur was vor unseren Kindern Bestand hat, kann von ihnen weiterentwickelt werden - nur eine gesunde Evolution ergibt eine Tradition.“

Es ließe sich eine lange Liste erstellen von all den zugelassenen Behandlungsmitteln, die in Weinberg und Keller nicht verwendet werden: Pestizide und Botrytizide, Sorbinsäure und Ascorbinsäure, Glucanasen, Kaseinat, Gelatine, und und und...

Alle diese Mittel dienen dazu, Fehler zu beheben und die Weinbereitung künstlich zu beschleunigen. Kühns Antwort ist eine solide fehlerfreie Traubenbasis und vollkommene Ruhe im Weinausbau. Deshalb erfüllt der Wein höchste Reinheitskriterien und ist auch für Veganer geeignet.

Diese in sich ruhende „Weinwerdung“ ermöglicht es erst, daß die Charaktere der einzelnen Lagen herausgearbeitet werden können. Frucht, Mineralik, Würze, Länge, Spannung, Lebendigkeit und Vielschichtigkeit, Textur und Struktur, das Wesen eines Weines tritt dann hervor. Erst jetzt wird der Erfolg der naturnahen Wirtschaftsweise sichtbar: Vielfalt, Leben und Gleichgewicht in der Natur zeigen sich auch im Wein.

Seit dem Jahrgang 2014 werden die Großen Gewächse von Peter Jakob Kühn nicht bereits im Herbst des folgenden Jahres für den Verkauf freigegeben, sondern erst ein weiteres Jahr später. Daher kommen die GG aus immer mit einem Jahr Verspätung auf den Markt. Die beiden Weine Schlehdorn und Landgeflecht erhalten noch ein weiteres Jahr Ruhezeit.

Auszeichnungen

1. März 2016, Peter Jakob Kühn erhält die Auszeichnung für sein "Lebenswerk"
"Das Weingut Kühn konnte bereits im Falstaff Weinguide 2016 mit der beste Kollektion punkten, jetzt wurde die konsquente Linie von Peter Jakob Kühn auch im Rahmen der Falstaff Wein Trophy 2016 ausgezeichnet. Auf den Entschluss von 1991, sich dem naturnahen Anbau zuzuwenden und dadurch auf Herbizide und auf synthetischen Dünger zu verzichten, folgten viele gerümpfte Nasen – doch im Endeffekt hat Kühn seine Linie durchgezogen. Seine Nähe zu seinen Reben und seine tiefe und ehrliche Überzeugung von seinen Weinen gebührt es mit dem Titel »Lebenswerk« ausgezeichnet zu werden – auch wenn der Winzer sein Werk noch lange nicht mit einem abschließenden Blick würdigt."


- Eichelmann 2016: 5 Sterne (Weltklasse, internationaler Spitzenerzeuger)
- Gault&Millau Winzer des Jahres 2016
- wein.pur "Wein des Jahres 2010"
- Spitzenbewertungen in Robert Parker’s Wine Advocate

Lagen

Rebfläche 20 Hektar, Stand 2015.


Oestricher Doosberg:

Die Lage Doosberg umfasst eine nach Süden und Westen geneigte Kuppe, die den östlichen Rand der Gemarkung des Weinortes Oestrich bildet. Über diese exponierte Lage weht ein ständiger Wind, der besonders im Herbst von Vorteil ist: er trocknet die von Nebel oder Regen verursachte Feuchtigkeit auf der Beerenhaut. Die Trauben bleiben dadurch länger gesund - geradezu ideale Bedingungen für die Erzeugung gut ausgereifter trockener Rieslinge.

Oestricher Lenchen:

Die Lage Lenchen befindet sich im Zentrum der Gemarkung des Weinortes Oestrich. Den natürlichen Gegebenheiten der Weinbau-Region entsprechend, präsentiert sie sich mit leichter Südneigung - von Norden her geschützt durch das Rheingaugebirge (eines Teils des Taunus), im Süden begrenzt durch das breite Band des Rheins. Der Boden besteht aus humosem, vor allem tonigem Lößlehm, der teilweise von eisenhaltigen roten Quarziten durchzogen ist.

Mittelheimer St. Nikolaus:

Nur 150 m vom Ufer des Rheins entfernt liegt dieser 1 Hektar große Weinberg an einem sanften Südhang. Dort wird die Anpflanzung von Reben schon im frühen 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Der an dieser Stelle sehr breite Rhein fungiert als Wärmespeicher und ergänzt die Wirkung der Sonneneinstrahlung. Der Weinberg hat dadurch eines der besten Mikroklimata im Rheingau.

Böden

Peter Jakob Kühn geht der Sache auf den Grund: Die Vielfalt der Böden ist die Voraussetzung für feine ausgewogene Weine. Die geologischen Formationen stammen aus der Zeit vor über 20 Millionen Jahren, als das Mainzer Becken noch eine subtropische Meeresbucht war.
Dies hat Spuren hinterlassen, die heute noch sichtbar sind. Es gibt Sandbänke und Kiesterrassen an den alten Uferzonen und Ton-Stein-Gemenge in den tieferen Lagen. Eine tiefe Durchwurzelung des Bodens ist die Voraussetzung dafür, daß die Reben diesen "Schatz des Bodens". 

Bewirtschaftung

Biologische Bewirtschaftung (außer Trauben für die Sektgrundweine). Eine reichhaltige Begrünungseinsaat schafft gesunden Lebensraum, vollwertiger Kompost nährt und strukturiert den Boden, Heilkräuterauszüge stärken die Reben. Darüber hinaus wird die Arbeit nach den natürlichen Rythmen organisiert. Laut Peter Jakob Kühn ist das so gesund wie ein kräftiger Herzschlag und erhält das vitale Gleichgewicht der Weinberge.

Mitgliedschaften

VDP Rheingau

Sorten

95 % Riesling 5% Spätburgunder

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Produkte von Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut

Roséwein
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2016 Spätburgunder Rosé Brut
16,47 € *
Inhalt 0.75 Liter (21,96 € * / 1 Liter)
Weißwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
94 / 100 Punkten
Weißwein

Auszeichnungen

Robert Parker ‚the wine advocate‘
97+ / 100 Punkten
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2018 Riesling Großes Gewächs Doosberg
42,89 € *
Inhalt 0.75 Liter (57,19 € * / 1 Liter)
Weißwein

Auszeichnungen

Wein Direktimport
(97+) / 100 Punkten
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2017 Riesling trocken Sankt Nikolaus GG
42,89 € *
Inhalt 0.75 Liter (57,19 € * / 1 Liter)
Weißwein

Auszeichnungen

Wein Direktimport
(98) / 100 Punkten
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2017 Riesling trocken Doosberg GG
42,89 € *
Inhalt 0.75 Liter (57,19 € * / 1 Liter)
Weißwein
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2017 Riesling Hallgarten"Rheinschiefer"
15,11 € *
Inhalt 0.75 Liter (20,15 € * / 1 Liter)
Weißwein

Auszeichnungen

Wein Direktimport
94+ / 100 Punkten

Auszeichnungen

Wein Direktimport
(97+) / 100 Punkten
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2016 Riesling trocken Sankt Nikolaus GG
42,89 € *
Inhalt 0.75 Liter (57,19 € * / 1 Liter)

Auszeichnungen

Wein Direktimport
(98) / 100 Punkten
Weingut Peter Jakob Kühn, Bioweingut - 2016 Riesling trocken Doosberg GG
42,89 € *
Inhalt 0.75 Liter (57,19 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen